Meisterwerkstatt

Waldkircher Orgelbau

Kirchengemeinde Bancho / Tokio Japan

Sonntag, 16.12.2018 3.Advent: Es ist soweit! unsere Orgel wurde feierlich in Dienst gestellt.  Wir sind glücklich und dankbar. Wir freuen uns mit den Kirchenmitgliedern der Bancho-Kirche in Tokio. Wir danken für den Auftrag und das Vertrauen in uns. So wünschen wir der allen in der Bancho-Kirche immer viel Freude beim Spielen und Hören unserer Orgel. 

Ab Montag 26.11. begann der Aufbau unserer Orgel im Herzen von Tokio. Das Stadtgebiet rund um den Kaiserpalast nennt sich Chiyoda: "1000 Generationen" zu Ehren des japanischen Kaiser.

Das Montageteam mit Heinz Jäger, Wolfgang Brommer, Frieder Asch und Michel Miersch wurde verstärkt durch den japanischen Orgelbauer Ichirco Mochizuki und Hiroshi Yamauchi.

Sonntag 25.11.2018: Wir sind in Tokio / Haneda angekommen.

Mittwoch 21.11.2018: Unser Container wurde vom Zoll freigegeben und bei NIPPON EXPRESS ausgeladen.

Der Container kam Donnerstag 27.9.2018 in Waldkirch an. Wir hatten alle Orgelteile eingeladen und freuen uns, wenn wir am Montag 26.November um 8 Uhr die Orgelteiler vor Ort in Tokyo in Empfang nehmen werden.

Am 19.Okotber 2015 hatten wir unser Angebot zur neuen Orgel für die neu zu erbauende BANCHO-Kirche im Herzen Tokios / Japan abgegeben. Das Zentrum Tokyos rund um den Kaiserpalast beherbegte bereits die Vorgängerkirche. Gottesdienste fanden darin bis Ende Januar 2018 statt. Das alte Gebäude wurde verkauft und durch einen kompletten Kirchenneubau, gestaltet durch den Star-Architekten Herrn Tezuka, ersetzt.

Am 19.7.2016 erhielten wir  den Zuschlag zum Bau der neuen Orgel. Der Kirchenraum mit max. 200 Plätzen ist kubisch angeodnet. Eine eigens für die Orgel eingefügte Orgelempore wird dann ab 26.11.2018 unsere Orgel mit 17 Stimmen tragen.

Zur Projektbeschreibung hier

Unser Orgeltagebuch

Sonntag, den 16.12.2018 Unsere Orgel ist in Dienst gestellt. Alles ist bereit für die kommenden Weihnachtstage- Wir wünschen allen viel FREUDE an unserer Orgel.

Orgelbaumeister Heinz Jäger bei seiner Ansprache und Dank an die Gemeinde Bancho in Tokio. Herr Mochizuki übersetzt.

Nach dem Festgottesdienst gab es ein festliches Mittagessen im Gemeindesaal. Zuvor unser Werkraum für 3 Wochen...

Die fleissigen Helferinnen in der Küche. Das feine Mittagessen wird zubereitet.

Orgelabnahme: Herr Orgelbauer Hiroyuki Mochizuki, OBM Heinz Jäger und Organist  Herr Mineshige.

Organistin Frau Yagi an unserer Orgel.

Heinz beim letzten Test und Abhören.

Hauptorganistin Atsuko Moro freut sich an "Ihre" Orgel.

Zur internen Orgelabnahme: Organistin Moro, Pfarrer Uchiyama, Organistin Yagi, Orgelbauer Ichiro Mochizuki und  Chef des Kirchenbaukommitees Herr Fukuchi zusammen mit OBM Heinz Jäger.

Donnerstag 13.12.2018: Der Einbau der Pfeifen ist beendet. Die letzte der 1008 Pfeifen wird an ihren Platz gestellt.

So kann ab nun das gesamte Pfeifenensemble in voller Pracht erklingen.

 

Der 3.Adventssonntag kann kommen um die Orgel feierlich in Dienst der Gemeinde zu stellen.

Ichiro und Heinz mit der letzten Pfeife welche nun eingebaut wird.

Orgelbaumeister Heinz Jäger beim Stimmen der Subbass 16' Prospektpfeifen.

Das Baugerüst des benachbarten Grundstückes ist nun weg und gibt den Blick auf das Kirchengebäude der Bancho-Kirche frei.

Das Pedalwerk ist komplett.

Ichiro bei der Zungenintonation.

Orgelbaumeister Heinz Jäger bei der Zungenintonation.

Die Pfeifen des Hauptwerk mit der wunderbaren Trompete 8'.

Die Pedalpfeifen werden eingbaut.

Orgelbauer Ichiro Mochizuki bei seiner Arbeit. Er hat alles für uns bestens vorbereitet und zusammen mit Orgelbaukollege Hiroshi auch tatkräftig mit geholfen dass die Orgel für die Bancho-Kirche zeitig fertig wird.

Weihnachten kann kommen.

Die Propektpfeifen sind von der Transportfolie befreit. So zeigt sich ab heute der "Prospekt" in ganzer Pracht.

Herr Mochizuki sen. im Gespräch mit Organistin Moro, Ichiro Mochizuki und OBM Heinz Jäger.

Montag 10.12.2018: Die Pfeifen des Schwellwerk sind alle eingebaut.

Michel Miersch und die Oboe im Schwellwerk.

Unsere Transportkisten werdne fein säuberlich aufgeladen und zu einer weiteren Verwertung abtranpsoriert.

Vorweihnachtliche Stimmung inTokio - am Tokio-Tower.

Das allabendliche Lichtermeer der Mega-Stadt Tokio.

Im Schwellwerk: Michel bei der Intonation.

Das " Pfeifenmeer" des II.Manualwerk "Schwellwerk"

5.12.2018: Orgelbaumeister Heinz Jäger bei der Intonation. Hier das Hauptwerk.

Die ersten Pfeifen sind im Schwellwerk eingebaut.

Frieder Asch beim Einbau der Pfeifen für das II.Manaualwerk - dem Schwellwerk.

Sieht schon  (fast) fertig aus. Die umlaufende Verbretterung ist nun gut zu sehen.

Dienstag 4.12.2018: Organistin Atsuko Moro lässt die Orgel erklingen.

Die Intonation geht weiter. Das Hauptwerk ist bald fertig.

Heinz Jäger am Spieltisch beim Abhören jeder einzelen Pfeife.

Zu Besuch: Die japanische Organistion Keiko Inoue mit Heinz Jäger am Spieltisch unserer Orgel.

Die Verbretterung der Pedaltürme ist erfolgt. Die klanglichen Arbeiten gehen weiter.

OBM Heinz Jäger beim Abhören der Klänge im Kirchenraum.

Michel Miersch hilft bei der Intonation mit.

Heinz Jäger leitet die Intonation.

Sonntag 2.12.2018: Herr Architekt Tezuka kam zu Besuch. Er gratulierte uns zum gelungen Werk.

Pedalturm CIS-Seite mit der fertigen Verbretterung.

Naoki Yamamoto freut sich über die Orgel.

Hiroshi übergab uns seine spezielle JAPAN-Säge für weitere Arbeiten.

Akiko Mochizuki ( Frau von Ichiro) und Sohn Yuki halfen mit die Pfeifen aus zu packen und diese zu sportieren.

Architekt Tezuka zu Besuch an unserer Orgel. Er war sehr begeistert von dem was er sah. Bald wird er usnere Orgel auch hören.

Wer findet unsere Kirche?

Samstagabend 1.12.2018: Die Intonation kann beginnen. Der technische Aufbau ist weitgehend abgeschlossen. Nun kommt der 1.Adventssonntag und etwas Zeit zum neue Kraft schöpfen.

Das Liedblatt zum Gottesdienst am 1.Adventssonntag. Das Lied ist uns wohl bekannt....mit dem Lesen haben wir dezent unsere Probleme...

Zum Abschluss der ersten Arbeitswoche in Tokio gab es zum Abendessen leckeren Fisch...

Der Spieltisch ist eingebaut und einreguliert. Die ersten Töne erklingen.

Wir haben weitere Mithelfer bekommen: Akiko (die Frau von Ichiro) und Yuki (Sohn von Ichiro) halfen mit die Pfeifen aus zu packen und zu sortieren. Danke dafür!

Samstag 1.12.18: Die Gemeindemitglieder kamen um in der Kirche alles für den Gottesdienst vor zu bereiten. Wir waren gerade fertig mit dem Einbau des Principal 8' im Prospekt.

Gemeinsam haben wir die letzte Prospektpfeife zur Orgel gebracht. Alle Pfeifen des Prospekt sind nun eingebaut.

Alle bewundern "Ihre" neue Orgel.

Samstagnachmittag: Fleissig wird alles für den 1.Adventssonntag Gottesdienst vorbereitet.

Samstag 1.12.2018: Die technischen Arbeiten an unserer Orgel gehen weiter.

Die Bancho-Kirche im Herzen Tokio's.

Das Wetter war toll: Die ganze Woche über strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen bis 18Grad. In der Sonne gefühlte sommerliche 25 Grad.

 

Freitag 30.11.2018: Auf Einladung von "Mochizuki Organ" wurde Richtfest gefeiert. Es gab ein köstliches Abendessen unweit der Kirche.

Wir freuen uns auf das kommt: Feinstes japanisches Essen!

Freitagabend 30.11.2018: Wir sind dankbar dass alle schweren Orgelteile ohne jeglichen Schaden aufgebaut wurden. Der Prospekt zeigt sind nun immer mehr...

30.11.2018: Wir gehen gemeinsam zum "Richtfest".

30.11.2018: Alle freuen sich über das Ergebniss der ersten Montage-Woche.

Zu Besuch: Orgelbauer Hiroyuki Mochizuki. Er war der erste Japaner der 1964 bei Fa.Klais Orgelbau gelernt hat. Eine grosse Ehre für uns, dass er uns besucht und unsere Orgel begutachtet hat.

Heinz und Michel bauen den Pedalprospekt ein.

Hiroshi hat tolle Arbeit geleistet. Frieder freut sich mit ihm zusammen zu arbeiten.

Ichiro mit den Prospektpfeifen.

Im Eingangsbereich der Kirche hatten wir die grossen Versandkisten mit den Metallpfeifen abgelegt. Die Pfeifen sind nun ausgepackt und auf kleinere Pfeifenbrettchen gelegt und sortiert.

Einbau der Pedal Prospektpfeifen des Subbass 16'.

Frieder baut die Spieltraktur ein.

Donnerstag 29.11.2018: Die technsiche Montage geht weiter. Die vielen tausend Einzelteile werden fein säuberlich eingebaut.

Mit Herrn Naoki Yamamoto waren wir zum "Curry-Essen" eingeladen!

Das Statdzentrum von Tokio: Die Bancho Kirche  ist wo? (siehe die Kreise...) CHIYODA - Zentrum von Tokio.

Der Krchenälteste Herr Naoki Yamamoto hat uns abgeholt und wir gingen zusammen CURRY essen.

Abend des 4.Montagetag. Die Orgel zeigt sich in ihrer vollen Größe.

Das Schwellwerk ist fertig aufgebaut. 

Die Metallpfeifen sind aus den Transportkisten heraus geholt und liegen nun für die Intoantion bereit.

Der Spieltisch ist eingebaut und in Funktion.

Ein besonderer Moment: Herr Hiroyuki Mochizuki und seine Frau (die Eltern von Ichiro Mochizuki) kamen zu Besuch. Herr Mochizuki sen. war der erste japanische Orgelbauer in Deutschland. Er erlernte das Orgelbauerhandwerk ab 1964 bei der Fa.Klais.  Für uns war es eine grosse Freude den Altmeister des japansichen Orgelbaus bei uns zu haben. 

29.11.2018 Abendbild: Wir sind gut voran gekommen. Alles passt. Bald kann die Intonation beginnen.

28.11.2018: Die Speisekarte in einem urigen japanischen Resaurant. Wir bekammen das was rechts oben steht...

Zum Genießen: japanischer Sake.

Hiroshi zeigt uns was wir gleich essen werden. Es gab feinster Fisch und bestes Rindfleisch und viele wieteren Leckereien (wie auf der Karte zu lesen)...

Geschafft: 28.11. 2018 abends...das Tagwerk ist vollbracht. Alles lief bestens. Wir sind sehr dankbar und sehr zufrieden.

Orgelbauer Hiroshi fädelt die Traktur ein.

Das Wellenbrett des Hauptwerk. Hiroshi baut die Spieltraktur ein.

Das Schwellwerksgehäuse nimmt Gestalt an.

Heute bekamen wir eine zusätzliche Hilfe: Die Frau von Ichiro kam und half mit die Pfeifen weiter aus zu packen. Wir danken Akiko dass sie bei uns war.

Die schwere Windlade des II.Manualwerk wird in Position gebracht.

Mit Muskelkraft und Hebetechnik bekommen wir die grosse SW Lade bewegt. Sie muss hoch auf das Tragegestell des II.Manaulwerk,

Die Windlade des Schwellwerk (II.Manual) wird in Position gebracht.

Pfarrer Uchiyama bestaunt unsere Arbeit.

Das Montageteam mit OBM Heinz Jäger, OBM Wolfgang Brommer, Orgelbauer Frieder Asch, Orgelbauer Ichiro Mochizuki, Orgelbauer Hiroshi Yamauchi und bald Junggeselle Michel Miersch.

Am Abend des zweiten Montagetag: Langsam wird erkennbar wie gross unsere Orgel ist.

Pedal- und Hauptwerksladen liegen.

Frieder ist unser Trakturspezialist und Spieltischbauer.

Der Gemeindesaal - diriekt hinter der Orgelwand. Unser Lager...

Hiroshi fertig aus den Resten der Pfeifenkisten neue Pfeifenbretter. Recycling!

Frieder beim Einfädeln der Spieltraktur im Spieltischbereich.

Der vorbereitete Spieltisch wird an seinen Standort gebracht.

Die Orgel ist recht breit.... Aussen die Pedaltürme und in der Mitte das Hauptwerk und darüber das Schwellwerk.

Michel Miersch: Steht er oder liegt er zum Einbau der Abstrakten?

Frieder Asch bei seiner Feinstarbeit und Vorbereitung zum Einbau des Spieltiisch.

Unsere beiden fleissigen japanischen Orgelbauer Icihro Mochizuki und Hiroshi Yamauchi.

OBM Heinz Jäger auf der C-Seite: Der Pedalturm.

Der grosse Hauptwindkanal liegt und die ersten Abstrakten des Pedalwerk sind eingebaut.

Der Technikaufbau geht weiter. Das Lagergerüst des II.Manualwerk ist in der Mitte zu sehen.

Dienstag 27.11.2018: Es geht weiter. Ichiro hat "sein Büro" geöffnet.

Am Abend des ersten Montagetages: 19 Uhr Gruppenbild mit Pfarrer  Hiroshi Uchiyama.

26.11.2018: So langsam kann man erkennen wie die Orgel sich aufbaut.

Organistin Atsuko Moro freut sich ber "Ihren" neuen Spieltisch.

Der grosse Hauptwindkanal ist in Position.

Auch in der Kirche lagern die vielen Orgelteile.

Die fleissigen Mithelfer von NIPPON EXPRESS gaben ihr Beses. Unser DANK an alle Mithelfer. Alles wurde perfekt in die Kirche gebracht.

Einige der Kisten wurden über den Balkon in den Raum hinter der Orgel eingebracht.

Die ersten Orgelteile liegen richtig. Die Montage kann beginnen.

Montag, den 26.11.2018: Der erste Kleinlaster mit unseren Orgelteilen kam 10 Uhr in der engen Strasse vor der Kirche an.

Wir warten auf die LKW's mit unserer Orgel. Die Mithelfer von Nippon Express bauen in der Zwischenzeit das Zwischenpodest auf.

Der Kirchenfussboden aus feinem Tannenholz wird abgedeckt und somit geschützt.

Der "blaue" Teppich für unsere Orgel.

Montag 26.11.2018: 8 .45 Uhr - wir sind in der Kirche und bereiten nun alles für die Ankunft unserer Orgel vor..

Die kirchlichen Nachrichten vom 25.11.2018. Auf der homepage der Gemeinde gibt es einen eigenen Orgel- Blog.

Die Kinder der Kichengemeinde Bancho malten ihre Kirche. Darin die Orgel. 

Pfarrer Hiroshi Uchiyama hat uns herzliche ins einer Kriche empfangen. Das Orgelmodell aus 2015 hat immer noch seinen Platz im Eingangsbereich der Kirche.

Unser erstes Abendessen auf Einladung der Kircengemeinde. Ein überaus herzlicher Empfang.

In der Nähe der Kirche waren wir zum Abendessen.

Frau Organistin Moro und alle in der Kirchengemeinde Banco freuen sich auf unsere Orgel.

Die Kircheältesten halfen mit den Kirchenraum frei für die Orgelteile zu machen.

Sonntagnacmittag, 25.11., die Kirchenbänke werden zur Seite geschafft.

25.11.2018: Nachdem wir im Hotel waren sind wir nachmittags gleich rüber in die Banco Kirche.

Nach 10,5 Stunden Nonstopflug sind wir 12.30 Uhr am Sonntag, den 25.11.2018 sicher in Haneda / Tokio gelandet.

108 gepackte Kisten und Einzelteile sind ohne Schäden im Lager bei NIPPON EXPRESS angekommen. Am Montag 26.11. sind wir dann 8 Uhr vor Ort an der BANCHO Kirche um unsere Orgel in Empfang zu nehmen.

Die schweren Kisten mit den Metallpfeiefen im Lager Nippon Express.

In stabilen Gitterboxen wurden die kleineren Orgelteile gelagert.

Platz genung um alle Orgelteile ein zu lagern und für den Transport an die Kirche vor zu bereiten.

Der Container kam bei Nippon Express an.

Mittwoch 21.11.2018: Der Container wird ausgeladen.


Im kurzen Video gut zu sehen: Kiste für Kiste wird in den Container eingebracht.

Allen Mithelfern sei Dank.

Nun warten wir bis 26.11. um den Container vor Ort wieder aus zu laden.

... und Tschüss... unser Contaiern fährt vom Werkstatthof gen Hamburg...gen Tokyo...

Alle helfen kräftig mit die doch bis 300kg schweren Transportkisten mit den Pfeifen und Orgelbauteilen sicher in den Container zu bringen.

Kiste für Kiste, Packstück für Packstück wird aus der Werkstatt zum Container gebracht.

Mitwoch 25.11.2018 alles ist verpackt!

Nun warten wir auf den Container..........

Orgelbaumeister Heinz Jäger bei den Lötareiten zum Gedeckt 8'.

Nun ist alles bestens vorbereitet und für dne Abtransport gerichtet.

Die gedeckten Register erhalten fest aufgelötete Deckel.

Unsere Werkstatt füllt sich mit den vielen eingepackten Orgelteilen. Donnerstag 27.9.2018 kommt morgens um 8 Uhr der Überseecontainer. Dann wird alles eingeladen und für den Versand sicher im Container verstaut. Unser Orgel - Container geht dann ab Hamburg auf die über 4 wöchige Schiffsreise bis zum Hafen Tokyo.

Die Vormontage in der Werkstatt ist beendet. Nun geht es an den Abbau und das Einpacken. Der Container nach Japan kommt am 27.September 2018.

Das Manubirenbrett Cis - Seite

Die Registerzüge - das Manubrienbrett - der C-Seite mit unseren von Hand gedrechselten Registerknöpfen udn grvierten Registerschildchen.

Frieder Asch baut die Pedalklaviatur ein. Er wird auch zur Montage mit nach Japan reisen.

Der Spieltischbereich. Alles ist fertig gestellt und funktioniert.

Beuscher aus Japan: Eine Gruppe Forststudenten besuchte uns um zu sehen was alles aus Holz gefertigt wird. Sie waren begeistert von unserer Holzverarbeitungskunst.

Gastgeschenk: Aus Holz...

Die Spieltraktur ist komplett und spielbereit.

Die mechanische Querkoppel: II -II sub

Schreinermeister Jürgen Lay bei der Fertigstellung des Schwellkasten.

Die ersten Metallpfeifen sind fertig zum Einpacken...

Senior-Intonateur Hartmut Reiser bei den Vorarbeiten des Prospektregisters Prinzipal 8'.

Die Registermechanik nimmt Form an.

Die Cis-Seite des Pedalwerks mit der Spieltraktur.

Das Wellenbrett und Abstrakten des Schwellwerk.

Stefan fügt die vorgefertigten Abstrakten der Spieltraktur ein. Bald kann gespielt werden...

Die Vormontage geht weiter.

 

Frieder Asch baut die Spieltraktur ein. Die Spiel- und Registertraktur ist rein mechanisch aufgebaut.

Orgelbaumeister Uli Sekat fertigt die Kanalanlage. Recht aufwendig und viel Handarbeit.

Die Vormontage  hat begonnen. Bis Ende August soll der technische Aufbau fertig sein.

Orgelbaumeister Heinz Jäger und Spieltischaber Frieder Asch besprechen die Feinarbeiten am Spieltisch.

Frieder Asch, unser Spieltischbauer, bei den Feinarbeiten am Spieltisch für die Bancho Orgel.

Martin Jäger, unser Windladenbauer, kontrolliert dass ja alles perfekt funktioniert.

Die fertigen Windladen im Montageraum.

Die Vormontage: Das Tragegerüst steht und die Windladen und Wellenrbretter werden eingebaut.

Die fertigen Wellenbretter warten auf den Einbau.

Die Arbeiten an den Holzpfeifen sind bald beendet. Die Vormontage kann beginnen.

Die neuen Subbasspfeifen aus feinstem Schwarzwälder Fichtenholz.

Benedikt Wirzba bereitet die Spieltrakturen vor. Hier die Abstrakten für das I.Manual.

Frieder Asch fertigt die Bälge.

Samstag, den 10.Februar 2018: Organistin Frau Moro und OBM W.Brommer mit dem Modell der neuen Orgel.

10.2.2018: Ein Tag vor der offiziellen Einweihung der neuen Kirche fand im Vorraum die Besprechung zur neuen Orgel statt. 

Der neue Kirchenraum - mitten im Herzen von Tokio - ist fertig.

Die Orgelemporebietet Platz für unsere neue Orgel.

Der neue Kirchenraum überzeugt durch seine Architekur und Ausgestaltung. 

Der neue Kirchbau ist fertig. Sonntag 11.2.2018 findet der erste Gottesdienst darin statt.

Der Innenausbau beginnt Ende 2017.

Der Rohbau ist fertig. Die Orgelempore ist eingezogen.

Die Kirchegemeinde freut sich auf ihre neue Kirche.

Ende September fand die Besprechung mit Architekt Tezuka, den Kirchengemeindemitgliedern, Herrn Orgelbaumeister Mochizuki sen & jun mit OBM Heinz Jäger statt.

OBM Heinz Jäger präsentiert unseren Entwurf und Gedanken zur neuen Orgel.

So sah der alte Kirchenraum aus!

Die bisherige Heimat der Bancho Kirchengemeinde in Tokio bis Ende Januar 2018.


Kirchengemeinde Bancho

東京都千代田区六番町7-12
TEL:03-3261-5602 FAX:03-3261-5606
bancho.m78.com

Bildergalerie der Kirchengemeinde:
blog.livedoor.jp/bancho_organ

Architekt Takaharu Tezuka
www.tezuka-arch.com